Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19

Filename check: awsedrftgzhujikol awsedrftgzhujikol awsedrftgzhujikol awsedrftgzhujikol awsedrftgzhujikol awsedrftgzhujikol awsedrftgzhujikol awsedrftgzhujikol awsedrftgzhujikol

Contentcheck: aysxdcfvgbhnjm 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9

Wenn ein Arzt hinter dem Sarg eines Patienten geht, folgt manchmal tatsächlich die Ursache der Wirkung.

Manager werden von der Lust zu spielen und zu gewinnen getrieben.

Der einzige, der seine Meinung ändern kan, ist der, der eine Meinung hat.

Man soll dort bleiben, wo man sich glücklich fühlt. Glück ist ein transportempfindliches Möbelstück.

Dreißig Muskeln müssen Sie anstrengen, um die Stirn zu runzeln. Dreizehn genügen, um zu Lächeln.

Viele Freundschaften hat der Mangel an Gesprächen aufgelöst.

Nur wenige Menschen erheben sich in ihrem Denken über das alltägliche Denken; noch weniger Menschen wagen, das auszuführen und zu sagen, was sie denken.

Sei du selbst. Verfolge jeden Traum, den du hast. Hole aus und strecke dich, um das zu erreichen, was unmöglich erscheinen mag. Das Selbstvertrauen, das du aus diesen Erfolgen beziehst, wird dich ermutigen, sogar noch weiter zu gehen. Begreife, dass es keinen schnurgeraden Weg von A nach B gibt, sondern eine Reihe von Bodenwellen und Kurven. Aber so lange du alles gibst, was du hast, wirst du mit deinem Leben am zufriedensten sein.

Der Weise schämt sich nicht, Niedere zu fragen.

Ein Mensch ist immer das Opfer seiner Wahrheiten.

Ein Kluger bemerkt alles. Ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.

Während die Philosophie noch streitet, ob die Welt überhaupt existiert, geht um uns herum die Natur zu Grunde.

Aus den Steinen, die in Weg gelegt werden, kann man schönes bauen.

Ein Geschäft das man nicht macht, ist nicht unbedingt ein schlechtes Geschäft.

Es gibt Männer, welche die Beredsamkeit weiblicher Zungen übertreffen, aber kein Mann besitzt die Beredsamkeit weiblicher Augen.

Stärke entspringt nicht aus physischer Kraft, sondern aus einem unbeugsamen Willen.

Nicht da ist man daheim, wo man seinen Wohnsitz hat, sondern wo man verstanden wird.

Wenn man arbeitet, hat man keine Zeit Geld zu verdienen.

Wie ein Gesicht schön wird, dadurch dass es Seele, so die Welt dadurch, dass sie einen Gott durchscheinen lässt.

Von dem, was man heute denkt, hängt das ab, was morgen auf den Strassen und Plätzen gelebt wird.

Der wahre Nutzen von Büchern ist es, den Geist zu eigenem Denken zu verleiten.

Man macht sich immer übertriebene Vorstellungen von dem, was man nicht kennt.

Die Hoffnung schwindet als letztes.

Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen.

Die Seele wird nicht mit Waffen, sondern mit Liebe und Großzügigkeit erobert.

Eigenliebe ist das Instrument unserer Selbsterhaltung.

Ein Freund ist ein Mensch, vor dem man laut denken kann.

Leben: vom Standpunkt der Jugend aus gesehen eine unendlich lange Zukunft; vom Standpunkt des Alters aus eine sehr kurze Vergangenheit.

Der Geist denkt, das Geld lenkt.

Über die Fehler meines Freundes rede ich nur mit ihm selbst.

Ich will einfach nur wissen, warum Leute das machen, was sie machen.

Viel zu viel Wert auf die Meinung anderer zu legen, ist ein allgemein herrschender Irrwahn.

Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden Deine Worte, Achte auf Deine Worte, denn sie werden Deine Taten, Achte auf Deine Taten, denn sie werden Deine Gewohnheiten, Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter, Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal.

Charakter ist die Neigung, sich im Wege zu stehen, wenn man es sich leicht machen könnte.

Fehlender Charakter wird gerne durch Prinzipien ersetzt.

Wahrhaftige Worte sind nicht angenehm. Angenehme Worte sind nicht wahrhaftig.

Die Tabuierung von Antworten ist nie so schlimm wie die Tabuierung von Fragen.

Wenn Du Feinde haben willst, versuche etwas zu ändern.

...und wenn morgens dann dein Wecker klingelt, denke immer daran, du hast ihn selbst gestellt.

Man muss glücklich sein um glücklich zu machen. Man muss glücklich machen um glücklich zu bleiben.

Jeder Mensch ist ein Clown, aber nur wenige haben den Mut, es zu zeigen.

Wer glaubt hat ein anderes Weltbild. Das Leben ist dann nicht nur eine bloße Reihe naturwissenschaftlicher Zwänge.

Wer sich selbst zurechtstutz, um es jedermann recht zu machen, von dem ist bald nicht mehr viel übrig.

Mein Interesse richtet sich auf die Zukunft, denn in ihr werde ich mein weiteres Leben verbringen.

Der Egoismus ist etwas Spätes und immer noch Seltenes: Die Herden-Gefühle sind mächtiger und älter.

Die Menschen aber, die ihren eigenen Weg zu gehen fähig sind, sind selten. Die große Zahl will nur in der Herde gehen, und sie weigert die Anerkennung denen, die ihre eigenen Wege gehen wollen.

Das beste Mittel, jeden Tag gut zu beginnen, ist, beim Erwachen daran zu denken, ob man nicht wenigstens einem Menschen an diesem Tag eine Freude machen könnte.

An der Börse gibts nur Schmerzensgeld - erst kommen die Schmerzen, dann das Geld.

Und wieder ist ein Tag vollbracht, und wieder ist nur Mist gemacht, gut' nacht schlaft wohl ihr sorgen, leckt mich am Arsch bis morgen, und morgen mit dem selben Fleiße, geht's wieder an die selbe Scheiße.

Nimm dir Zeit für deine Freunde, sonst nimmt die Zeit dir deine Freunde.

Was mich nicht umbringt macht mich stärker.

Es stimmt, dass Arbeit noch keinen umgebracht hat, aber warum ein Risiko eingehen?

Wer selbst arbeitet, verliert die Übersicht.

Wer eine neue Idee hat ist ein Spinner, bis die Idee eingeschlagen hat.

Die wahre Unschuld schämt sich nicht.

Die Natur ist ein Brief Gottes an die Menschheit.

Es ist mehr wert, jederzeit die Achtung der Menschen zu haben, als gelegentlich ihre Bewunderung.

Tradition ist nicht die Bewahrung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers.

Die Bibel enthält diese alte, ehrwürdige Urkunde, die tiefsinnigste und erhabenste Weisheit und stellt Resultate auf, zu denen alle Philosophie am Ende doch wieder zurück muss.

Die Menschen glauben fest and das, was sie wünschen.

Wo kein Eigentum ist, da ist auch keine Freude zum Geben.

Das Privateigentum wurde erfunden, um die Unterordnung unter das Gesetz etwas schmackhafter zu machen.

Mehrheiten zementieren das Bestehende. Fortschritt ist nur über Minderheiten möglich.

Handeln, das ist es, wozu wir da sind.

Das Geld hat noch keinen reich gemacht.

Was und wie einer etwas tut, zeigt seinen Können; warum einer etwas tut, verrät seinen Charakter.

Die Natur macht nichts vergeblich.

Das Leben ist kurz, aber man hat immer Zeit für Höflichkeit.

Sollten Sie an UFOs noch Zweifel haben, dann bereiten Sie sich darauf vor, sie abzulegen.

Die meisten Menschen wenden mehr Zeit und Kraft daran, um die Probleme herumzureden, als sie anzupacken.