Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19

Filename check: awsedrftgzhujikol awsedrftgzhujikol awsedrftgzhujikol awsedrftgzhujikol awsedrftgzhujikol awsedrftgzhujikol awsedrftgzhujikol awsedrftgzhujikol awsedrftgzhujikol

Contentcheck: aysxdcfvgbhnjm 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9

Wer darauf besteht alle Fakten zu überblicken, bevor er sich entscheidet, wird sich nie entscheiden.

Nichts kann im Widerspruch zur Natur stehen, nur zu dem was wir darüber wissen.

Wer die Papiere nicht hat, wenn sie zurück gehen, hat sie auch nicht, wenn sie steigen.

Den guten Steuermann lernt man im Sturme kennen.

Wir müssen als Techniker und Entwickler der Zeit voraus sein, um nicht von politischen Interessen dominiert zu werden.

Eine Frau, die Ihr NEIN begründet, hat es bereits halb zurückgenommen.

Arbeit um der Arbeit willen ist gegen die Natur.

Wer eine neue Idee hat ist ein Spinner, bis die Idee eingeschlagen hat.

Die Beleidigungen sind die Argumente jener, die über keine Argumente verfügen.

Es gibt keinen Unsinn, den man der Masse nicht durch geschickte Propaganda mundgerecht machen könnte.

Die Liebe allein versteht das Geheimnis, andere zu beschenken und dabei selbst reich zu werden.

Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit fehlt.

Das Gesicht ist das wichtigste vom ganzen Körper, die Augen sind das wichtigste im ganzen Gesicht. Wenn man einem Menschen ins Gesicht sieht, so sieht man sein Herz.

Wohl tun bringt mehr Lust, als sich wohl tun zu lassen.

Viel zu viel Wert auf die Meinung anderer zu legen, ist ein allgemein herrschender Irrwahn.

Eine Aktie die man nicht zehn Jahre zu besitzen bereit ist, sollte man auch nicht zehn Minuten besitzen.

Handeln, das ist es, wozu wir da sind.

Armut in Deutschland ist jung, weiblich und alleinerziehend.

Der Geist denkt, das Geld lenkt.

Leute mit Mut und Charakter sind anderen Leuten immer sehr umheimlich.

Woher stammt nur der Aberglaube, dass die Wahrheit sich selber Bahn breche?

Wie töricht ist es, Pläne für das ganze Leben zu machen, da wir doch nicht einmal Herren des morgigen Tages sind.

Das Leben ist kurz, aber man hat immer Zeit für Höflichkeit.

Es gibt keine perfekte Menschen, nur perfekte Absichten.

Aber in der Geschichte hat es immer wieder Wissenschaftler und Denker gegeben, die erst als Phantasten abgestempelt wurden und zum Schluß die ganze Welt auf den Kopf gestellt haben.

Fast alle Ansichten fassen wir auf die Autorität anderer hin und auf Treu und Glauben.

Wer sich selbst zurechtstutz, um es jedermann recht zu machen, von dem ist bald nicht mehr viel übrig.

Ein Freund ist ein Mensch, vor dem man laut denken kann.

Das große Ziel der Bildung ist nicht Wissen, sondern Handeln.

Sage nicht alles, was du weißt, aber wisse immer, was du sagst.

Die Hoffnung schwindet als letztes.

Die Mehrzahl meiner Handlungen beruht auf Beispiel, nicht auf Überlegung.

Viele Freundschaften hat der Mangel an Gesprächen aufgelöst.

Ein kluger Mann findet immer Zeit für Dummheiten.

Wer keine Fehler macht hat zu wenig gewagt.

Sie bringen einem bei, Fähigkeiten bis zu einem Niveau zu entwickeln, wo Fehler etwas sind, was andere Leute machen.

Von Frauen spricht man nicht. Man beschäftigt sich mit ihnen.

Der Mensch ist für die Freude geboren.

Die Menschen aber, die ihren eigenen Weg zu gehen fähig sind, sind selten. Die große Zahl will nur in der Herde gehen, und sie weigert die Anerkennung denen, die ihre eigenen Wege gehen wollen.

Wer beklagt, dass Innovationen Geld kosten, versteht entweder nichts von Innovationen oder vom Geld.

Nur wenige Menschen erheben sich in ihrem Denken über das alltägliche Denken; noch weniger Menschen wagen, das auszuführen und zu sagen, was sie denken.

Man wird selten irren, wenn man extreme Handlungen auf Eitelkeit, mittelmäßige auf Gewöhnung und kleinliche auf Furcht zurückführt.

Tradition ist nicht die Bewahrung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers.

Der Gedanke ist das wandelbarste, was es im Menschen gibt.

Ein wahrhaft großer Mann wird weder einen Wurm zertreten noch vor dem Kaiser kriechen.

Es ist mehr wert, jederzeit die Achtung der Menschen zu haben, als gelegentlich ihre Bewunderung.

Das Privateigentum wurde erfunden, um die Unterordnung unter das Gesetz etwas schmackhafter zu machen.

Ein Lächeln ist of das Wesentliche.

Was und wie einer etwas tut, zeigt seinen Können; warum einer etwas tut, verrät seinen Charakter.

Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom.

Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont.

Ich denke, also bin ich.

Nur wer selbst brennt, kann Feuer in anderen entfachen.

Aus den Steinen, die in Weg gelegt werden, kann man schönes bauen.

Im echten Manne ist ein Kind versteckt; das spielen will.

Mehrheiten zementieren das Bestehende. Fortschritt ist nur über Minderheiten möglich.

Man soll dort bleiben, wo man sich glücklich fühlt. Glück ist ein transportempfindliches Möbelstück.

Die Wahrheit ist keine Tugend, sondern eine Leidenschaft. Deshalb ist sie niemals barmherzig.

Vergiss Kränkungen, doch vergiss Freundlichkeiten nie.

Wo kein Eigentum ist, da ist auch keine Freude zum Geben.

Wenn wir die Wahrheit auf den Kopf stellen, bemerken wir gewöhnlich auch nicht, dass auch unser Kopf nicht dort steht, wo er stehen sollte.

Wie ein Gesicht schön wird, dadurch dass es Seele, so die Welt dadurch, dass sie einen Gott durchscheinen lässt.

Der Pessimist ist der einzige Mist, auf dem nichts wächst.

Der Weise schämt sich nicht, Niedere zu fragen.

Ruhm liegt nicht darin, niemals zu fallen, sondern jedesmal wieder aufzustehen, wenn wir gescheitert sind.

Es ist schändlich etwas anderes zu sagen, als man denkt.

Wer glaubt hat ein anderes Weltbild. Das Leben ist dann nicht nur eine bloße Reihe naturwissenschaftlicher Zwänge.

Das Ideal der Gleichheit ist deshalb so schwer, weil die Menschen Gleichheit nur mit jenen wünschen, die über ihnen stehen.

Wenn du nach der Natur lebst, wirst du niemals arm. Wenn du nach den Meinungen lebst, wirst du niemals reich.

Wer hohe Türme bauen will, muss lange beim Fundament verweilen.